Toitures STOFFEL REDING

Menu

Geschichte

 

Erst im Alter von 30 Jahren beschließt Francis Stoffel, der seit dem Abschluss seines Wirtschaftsstudiums als Angestellter bei der „Fédération des Artisans“ (Handwerkervereinigung) arbeitete, seinen Beruf zu wechseln und eine völlig andere Richtung einzuschlagen.
Auf Grund seines Interesses für die handwerkliche Arbeit mit natürlichen Materialien wendet er sich dem Dachdeckerberuf zu, der es ihm ermöglicht, dieses Naturmaterial zu verarbeiten und eine schöne, beständige Arbeit zu schaffen. Er beginnt eine neue Ausbildung, wird Lehrling und fängt noch mal ganz von vorne an.
1988 erhält er das Meisterprüfungszeugnis und gründet daraufhin am 1. September 1988 sein eigenes Dachdeckerunternehmen „Entreprise de Toitures Francis STOFFEL-REDING s.à r.l.“, ein typisch luxemburgisches Unternehmen.
Anfangs reichen ihm die Privatgebäude in Peppange, in denen er zusammen mit einem jungen Lehrling arbeitet, völlig aus, doch schon nach einem Jahr wird der Umzug in eine Miethalle in Berchem erforderlich, da die Anzahl der Arbeiter auf sechs gestiegen ist. Diese Zahl nimmt in den folgenden Jahren ständig zu. 1996 zieht die Firma in einen renovierten Bauernhof in Livange um.
Heute hat das Unternehmen, das ausschließlich auf nationaler Ebene tätig ist, eine beständige Größe erreicht, beschäftigt 36 Arbeiter einschließlich zwei Lehrlingen und neun Angestellte aus neun verschiedenen Nationen. Besonderer Stolz gilt dem Umstand, dass drei Beschäftigte bereits 25 Jahre und mehr dem Betrieb angehören, sieben Beschäftigte bereits 20 Jahre oder länger, vier zwischen 15 und 20 Jahre, acht zwischen 10 und 15 Jahre dabei sind.
Mitglied der "Fédération des Artisans" (Handwerkervereinigung) seit ihren Anfängen >>www.fda.lu
 
Chambre des Métiers Affilié à la Chambre des métiers depuis sa création >>www.cdm.lu
 
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern